gefunden

Autor Archiv: gefunden

Der Onlinemarketingkongress OMKO startet in fünf Monaten

Der Onlinemarketing Kongress OMKO als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr. Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt.

Erleben Sie dieses *No Pitch Event der Sonderklasse* live in einmaligem Ambiente!

Bereits im vergangenen Jahr war die Veranstaltung nach kurzer Zeit ausverkauft. Kein Wunder, denn die Liste der Speaker an diesen beiden Tagen ist an Exklusivität kaum zu überbieten. Einige dieser ausgewählten Experten sind auf keiner anderen Konferenz zu finden und teilen ihr Wissen nur hier.

Der OMKO startet bald

Ingolstadt verbindet wie keine zweite Stadt die Technologien der Zukunft, den Einsatz im Sport und die altüberlieferten Wahrheiten alter Zeiten. In keiner anderen Stadt wird dieser Dreiklang so intensiv gelebt wie hier. Und genau dieser Dreiklang aus Zukunft, Einsatz und funktionierenden Strategien wird von den diesjährigen Speakern nicht nur gelebt, sondern hier in einem einzigartigen Zusammenspiel weitergegeben.

Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Der Onlinemarketingkongress OMKO startet in fünf Monaten

Die ersten drei Speaker stehen fest:

Ralf Schmitz

Der Affiliatekönig und Veranstalter der Affilidays

Seit 10 Jahren äußerst erfolgreich im Online-Marketing tätig, erreicht Ralf mit seinem kleinen Unternehmen mehr als 1,5 Millionen Euro Jahresumsatz. Ralf träumt nicht nur seine Ziele, sondern erfüllt sich ein Ziel nach dem anderen. So lebt und arbeitet er im Sommer auf Mallorca und im Winter in Florida. Sein Name steht für höchste Qualität und innovative Produkt im Online-Marketing.

Was er predigt das setzt er auch selber um!

​Dr. Oliver Pott

Das Urgestein der Online-Branche

Ursprünglich aus dem naturwissenschaftlichen Bereich kommend, promovierte Oliver Pott an der Humboldt-Universität Berlin im Gebiet Neurochemie/Chemometrie und agierte danach als Gründer und Gesellschafter diverser Online-Unternehmen. Sein zuletzt gegründetes Unternehmen Magnaways betrieb einen der in Deutschland führenden Software-Shops (blitzbox.de.) Nur 24 Monate nach der Gründung hat das Unternehmen über 2,5 Millionen Euro Umsatz pro Jahr generiert. Kurz nach der Gründung hat er sein Unternehmen für mehrere Millionen Euro an die französische börsennotierte Avanquest-Gruppe verkauft, die nun blitzbox.de weiterführt.

​Marcel Schlee

Internet-Marketer, Webinar- und Verkaufsfunnelspezialist

Marcel Schlee ist in der Online-Marketing Industrie seit nunmehr 5 Jahren aktiv. Er ist mit Leib und Seele Vertriebsmensch und liebt es Vertriebssysteme aufzubauen. Er ist der Meinung das die Online Welt dafür prädestiniert ist um unglaublich viele Menschen zu erreichen. Früher hat er in der Offline-Welt verkauft und konnte dort für eine Organisation als Vertriebsleiter 1000 Vermittler aufbauen und ca. 180 Mio. € Eigenkapital platzieren. Diese Verkaufstechniken hat er erfolgreich ins Internet adaptiert. Sein Fokus liegt hier auf dem Aufbau von Leads, großen Email-Listen und dem Aufbau von großen Netzwerken. Vor 5 Jahren war er einer der ersten Online-Marketer, die Webinare einsetzten. Mit über 150.000 Webinar-Teilnehmern und über 10.000 Kunden-Coachings, zählt Marcel Schlee zu den erfolgreichsten Internetmarketern im deutschsprachigen Raum. Er ist spezialisiert auf das Direktmarketing im Internet, welches sehr schnelle Ergebnisse (Conversions) liefert!

Noch gibt es Tickets in allen Kategorien. Bestellen können interessierte Teilnehmer unter www.omko.biz.

Geld verdienen dank Viraler Mailer

Viral-Mailer sind Plattformen, auf denen sich täglich neue Internetuser als Mitglieder eintragen. Geld verdienen mit Viralen Mailern ist möglich. Voraussetzung dafür ist, dass sie ihre Emailadresse hinterlassen. Das wiederum bedeutet, dass diese Viral-Mailer über eine sehr große Liste von Emailadressen verfügen. Natürlich kann sich auch jeder Internet-Marketer hier als Mitglied eintragen. Die Anmeldung ist immer kostenlos. Diese viralen Mailer sind für jeden Webseiteninhaber ein wichtiges und gutes Instrument zum Geldverdienen.

Geld verdienen mit Viralen Mailern

Viral Mail ist ein gutes Beispiel zum Geld verdienen im Internet. Viral Mails ist eine Mischung aus Besucher- und Mailaustausch, welche auf ein Punktesystem aufbaut. Alle Plattformen dieser Art sind bei der Anmeldung als auch bei der Nutzung grundsätzlich kostenfrei. Jedoch bieten sie auch unterschiedliche, kostenpflichtige Mitgliedschaftsstufen an.
Zum Geldverdienen meldet man sich also bei Viral Mails an und bekommt sofort eine Gutschrift über 1.000 Punkte, welche aber nur für die ersten 3.000 Mitglieder gilt. Diese Punkte können dann dazu benutzt werden, innerhalb des Systems Werbemails zu verschicken. Die Anzahl der eigenen Punkte ist entscheidend dafür, wie viele User des Systems man erreicht. Wer also viele Punkte sammelt, kann auch eine Menge Mails verschicken.
Das wiederum bedeutet, dass zum Geld verdienen der Traffic auf der eigenen Website erhöht werden muss. Das Motto bei Viral Mails heißt, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Punkte sammeln kann man bei Viral Mails, indem man auf Links in Emails klickt, Banneranzeigen und Textanzeigen anklickt oder bei Twitter tweets setzt.
Das System sorgt unter anderem dafür, dass man selber auch Mails von anderen Usern des Systems bekommt. Die Anzahl hält sich mit 10 -20 Emails pro Tag aber in Grenzen und oftmals findet man bei diesen Mails auch gute Angebote, die man für sich selber nutzen kann.
Alle empfangenen Mails enthalten einen Link, der zur Website des Absenders führt. Jeder Klick auf einen dieser Links bringt Punkte auf das eigene Konto. Somit geht das Geld verdienen im Internet immer weiter, denn mit diesen erhaltenen Punkten kann man selber wieder Werbemails verschicken.
Wer nicht genügend Punkte sammeln kann, hat die Möglichkeit, durch das Entrichten einer geringen Gebühr Punkte nachzukaufen, damit das Geldverdienen weitergehen kann. Mit den gekauften Punkten können z. B. an alle User des Systems Solo-Emails verschickt werden.

Diese viralen Mailer sind für jeden Webseiteninhaber ein wichtiges und gutes Instrument zum Geldverdienen.

Geld verdienen dank Viraler Mailer

Andere Funktionen zum Geld verdienen bei Viral Mails

Viral Mails bietet aber auch noch andere Wege zum Geldverdienen. Eine Art zum Geld verdienen im Internet sind die eben angesprochenen Solo-Emails an alle User des Systems. Viral Mails stellt aber auch selber Werbeflächen zur Verfügung. Banneranzeigen sind ein probates Mittel, um mehr Besucher auf die eigene Website zu bringen. Textanzeigen kurbeln ebenfalls den Traffic auf der Website an, da interessierte Besucher diese vermehrt aufsuchen werden.
Man hat aber auch die Möglichkeit wie bei einem Giveaway-Event eigene nützliche Geschenke einzustellen. Daran interessierte User von Viral Mails gehen dann auf die eigene Squeezepage und tätigen ihren Eintrag in die Emailliste. Auf diese Art und Weise wird neben dem Geld verdienen mit Viral Mails zusätzlich die eigene Newsletterliste vergrößert.
Viral Mails bietet seinen Mitgliedern auch die Möglichkeit an, Login-Anzeigen zu buchen. Bei jedem User erscheint diese Anzeige als Erstes beim Einloggen. Mit dieser Möglichkeit wird jeder User auf das eigene Angebot aufmerksam gemacht. Viele Besucher und mit Sicherheit auch neue Kunden sind vorprogrammiert.

Verschiedene Mitgliedsstufen helfen beim Geldverdienen, kosten aber auch

Viral Mails bietet seinen User verschiedene Mitgliedsstufen zum Geld verdienen im Internet an. Wie bereits angesprochen, ist eine normale Mitgliedschaft kostenlos. Das ist die Stufe Free. Dazu kommen die bezahlten Mitgliedsstufen Elite, Diamond, Platinum und Gold. Elite ist mit 77 Euro monatlich die Teuerste, Gold mit 17 Euro die Billigste. An der Höhe der Mitgliedsstufe richten sich auch die Werbemöglichkeiten aus.
Bei Viral Mails kann man auch mit der Werbung neuer Mitglieder Geld verdienen. Je nach Mitgliedsstufe bekommt man zwischen 50 und 75% des Upgradepreises. Aktive Werbung für Viral Mails kann also beim Geld verdienen im Internet hilfreich sein. Auszuzahlende Provisionen werden von Viral Mails umgehend auf ein Paypal-Konto überwiesen.
Internet-Marketer, welche das System von Viral Mails geschickt ausnutzen, kommen dadurch ordentlich ans Geldverdienen. Mit dem passenden Inhalt der eigenen Website und dem Verschicken gezielter Werbung hat ein Webseitenbetreiber durch einen Viralen Mailer eigentlich nur Vorteile.
Ein Nachteil wird für den einen oder anderen sicher sein, dass das eigene Postfach auch mit Werbemails beschickt wird. Allerdings können diese auch wieder behilflich sein beim Geldverdienen, da ja jeder Klick auf Links Punkte bringt, mit denen man selber Werbung verschicken kann. Auf jeden Fall ist ein solches System ein Nehmen und Geben auf Gegenseitigkeit. Bisher ist nicht bekannt geworden, dass ein Internet-Marketer Nachteile durch Virale Mailer bekommen hätte.

Wer noch kein Mitglied bei einem Viralen Mailer ist, sollte diese Möglichkeit zumindest einmal testen. Geld verdienen im Internet ist auf viele Arten möglich. Ein Viraler Mailer ist bei der Anmeldung erst mal kostenfrei und sollte jedem Internet-Marketer beim Geld verdienen helfen.

Geld verdienen mit der Liste

Einer der wichtigsten Punkte zum Geld verdienen im Internet sind gut gefüllte Listen. Verfügt ein Internet-Marketer über eine große Liste, kann er von viel Traffic auf seiner Website oder seinem Blog ausgehen.
Traffic ist wiederum wichtig, um auf der eigenen Website möglichst viele Klicks zu bekommen. Mit einer gut gefüllten Liste ist man als Internet-Marketer auch in der Lage, die potenziellen Kunden selber zu erreichen, Werbung zu verschicken, Newsletter zu verteilen sowie Einladungen zu Aktionen zu verschicken.

Zum Geldverdienen Listen aufbauen

Es hört sich recht einfach an, Emailadressen zu sammeln und in einer Liste zusammenzufassen. In der Praxis sieht das aber anders aus. Wer sich eine gut gefüllte Liste aufbauen möchte und damit Geld verdienen will, muss schon etwas Zeit sowie Arbeit investieren. Viele gute Internet-Marketer verdienen den Großteil ihres Internet-Einkommens durch das Versenden von Emails an die Adressaten aus ihren Listen. Um wirklich ans Geldverdienen zu kommen, schickt man z. B. eine Email als Rundschreiben an alle Listenmitglieder und im besten Fall hat man ein paar Stunden später einen Haufen Bestellungen vorliegen.
Um die User zu animieren, sich in die Liste einzutragen, kann auf der Website oder dem Blog ein Eintragungsformular für Newsletter platziert werden. Wenn man dann dem User als Anreiz zum Eintrag in die Liste noch ein brauchbares Giveaway anbietet, wird der Erfolg nicht ausbleiben. Das Formular muss nur sichtbar auf allen Hauptseiten der Website untergebracht sein. Wer eine große Liste aufbauen möchte, aber über keine eigene Website oder Blog verfügt, sollte dieses schnell einrichten, da der Listenaufbau so um vieles einfacher vonstattengeht.

Geld verdienen im Internet bedeutet nicht nur, eine große, gut gefüllte Liste zu führen, sondern auch, sie zu pflegen. Verschickte Newsletter müssen dem Leder einen Nutzen bringen.

Geld verdienen mit der Liste

Zum Geld verdienen Emails verschicken

Geld verdienen im Internet bedeutet nicht nur, eine große, gut gefüllte Liste zu führen, sondern auch, sie zu pflegen. Verschickte Newsletter müssen dem Leder einen Nutzen bringen. Der Inhalt der Nachricht ist das Wichtigste überhaupt. Wer meint, dass er zum Geldverdienen nur immer wieder Werbung verschicken muss, befindet sich auf dem Holzweg.
Mit seinem Email-Marketing muss der Marketer Vertrauen zu den Kunden und Adressaten aufbauen. Nur wer Vertrauen aufgebaut hat, wird auch kaufen. Um unternehmerisch erfolgreich zu sein, ist das eine Grundvoraussetzung, um langfristig im Geschäft zu bleiben.
Den Mailinglisten wird eine Umsatzsteigerung von 70% nachgesagt. Damit kann sich jeder Internet-Marketer eine Unabhängigkeit von sozialen Netzwerken und bezahlten Werbeaktionen schaffen. Das Email-Marketing ist mit 72% des gesamten Internetumsatzes das wichtigste Instrument beim Geld verdienen im Internet.
Fast jeder User, der online geht, kontrolliert zuerst seine Emails. Viele User schauen bei einer längeren Onlinephase auch zwischendurch noch mal und vor dem Offgehen wird auch noch mal das Postfach kontrolliert.
Zum Geld verdienen ist ein guter Mix aus Email-Marketing und Social-Media nicht verkehrt. Viele Internet-Marketer nutzen das Mailing seltener zum Geld verdienen im Internet, da si bei der großen Anzahl der bei den Usern eigehenden Mails wenig Sinn darin sehen und nutzen lieber das soziale Netzwerk zum Geld verdienen.
Das Email-Marketing wird von einigen Marketern immer wieder für tot erklärt, was sich darin begründet, dass viele Emailadressen heute gehandelt werden. Das stimmt dahin gehend, dass ein Kunde, der sich selber in eine Liste einträgt, auch wirklich interessiert ist.
Viele Kunden melden sich auch aufgrund schlechter Werbeaktionen wieder aus den Newsletters ab. Wie bereits angesprochen ist der Inhalt der Email von allergrößter Bedeutung. Der Leser benötigt einen Mehrwert und damit einen Anreiz zum Kauf. Zum Geld verdienen im Internet muss die Kampagne gut strukturiert und formuliert sein.
Geld verdienen heißt aber auch, seine Listen zu pflegen. Sie müssen immer wieder bereinigt und nach Möglichkeit erweitert werden. Wer seine Liste studiert, lernt auch seine Kunden kennen. Und wer seine Kunden kennt, kann auf sie eingehen und noch mehr Geld verdienen.
Das bedeutet, wer am Geldverdienen bleiben will, muss seine Listen permanent optimieren.

Sicher Geld verdienen im Internet mit Listen

Nur Internet-Marketer, welche zum Geldverdienen über eine eigene große Liste verfügen, können auf Dauer am Geld verdienen im Internet bleiben. Damit machen sie sich unabhängig von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter sowie von den Suchmaschinen Google, bing und wie sie alle heißen.
Wer sich über Jahre gesehen ein Top-Ranking aufgebaut hat, kann mit seiner Website über Nacht im Nichts verschwinden, wenn die Suchmaschinen Updates machen. Dabei hat mancher Internet-Marketer schon bis zu 80% seines Traffics verloren. Damit ist das große Geld verdienen auch vorbei.
Das kann auch bei sozialen Netzwerken schnell der Fall sein. Internet-Marketer, welche zum Geld verdienen im Internet soziale Netzwerke benutzt haben, standen vor dem Nichts, als der Betreiber von einem Tag auf den anderen ihre Fanpage geschlossen hat.
Nur wer zum Geldverdienen eigene Listen verwendet, macht sich von allen anderen Kriterien unabhängig. Also sollte jeder Einsteiger, der mit einer eigenen Website Geld verdienen will, so schnell wie möglich eine Liste aufbauen und diese so groß, wie es eben geht. Eine gut gefüllte und gepflegte Liste ist der Garant zum Geld verdienen im Internet.
Ein weiterer Beweis ist, dass 98% aller befragten Unternehmen über eine eigene Emailliste verfügen. Laut dieser Umfrage gaben 86% dieser Unternehmen an, dass sie das Budget für das Email-Marketing immer noch gleich hoch oder sogar höher ansetzen.

Führungskraft im Beruf – Führungslos im Ruhestand?

„Endlich im Ruhestand angekommen“, fühlen sich die meisten Führungskräfte urplötzlich der neuen Freiheit und auch der Familie ausgeliefert und zu allem Überfluss vom Unternehmen auch noch schnell vergessen. Schon bald entstehen Frustrationen mit negativen Folgen für alle Betroffenen.

Ein Fallbericht: Andrea V., 60 J., Ehefrau des kürzlich ausgeschiedenen Vorstandsvorsitzenden einer sehr bekannten Bank, klagt: „Mein Mann lauert immer auf irgendwelche Einladungen zu irgendwelchen Empfängen, auf die er sich dann tagelang vorbereite, und denen er einen völlig unangemessenen Stellenwert einräume. Meist kommt er von solchen Empfängen schlecht gelaunt nach Hause, eben, weil er mit seiner geschäftlichen Bedeutungslosigkeit konfrontiert wurde“. Sie weiter: „…Zum Glück hat man ihm ein kleines Büro in der Vorstandsetage gelassen und an zwei Tagen eine Halbtags-Sekretärin zur Verfügung gestellt. Auch der Fahrer fährt ihn zweimal in der Woche von zuhause in die Bank und zurück – aber eben auch nicht mehr. Das ist vertraglich klar geregelt – sehr zu seinem Verdruss. Und glücklicherweise ist da noch das Aufsichtsratsmandat, zweimal im Jahr. Aber zuhause? Fragen Sie mich lieber nicht! Ich dachte es würde so schön werden, wenn er nicht mehr in diesem beruflichen Dauerstress sein würde. Und nun haben wir den Stress zuhause! “

„Endlich im Ruhestand angekommen“, fühlen sich die meisten Führungskräfte urplötzlich der neuen Freiheit und auch der Familie ausgeliefert

Das Buch “Am Ende des roten Teppichs” von Dr. Dr. Ekkehart Franz und Ewald Lang beschreibt das Thema Ruhestand

Beim Ausstieg in das nachberufliche Leben fühlen sich die meisten Führungskräfte in ihrer Situation alleingelassen, denn als Ratgeber sind Familienmitglieder und Freunde falsche Ansprechpartner, weil ihnen die objektive Distanz zum Betroffenen fehlt. Zudem verläuft der ungeplante Alltag im Ruhestand oft ohne sinngebende Aufgaben, die der Woche eine Struktur geben könnten. Im Berufsleben wurde jeder einzelne Tagesablauf durch externe Faktoren genauestens festgelegt (Endlos- Meetings, Verhandlungen, Reisen etc.) Es gab keinen Raum für ein selbstbestimmtes Leben. Die Tatsache, dass die Führungskraft nun im Ruhestand plötzlich selbst verantwortlich ist für die Gestaltung ihres nachberuflichen Lebens, muss von ihr und ihrem Umfeld akzeptiert und erlernt werden – ein meistens sehr schmerzhafter Prozess!

Der Eintritt in den Ruhestand ist oft schwer

Ohne Organisation und Sinngebung überkommt die ehemalige Führungskraft im nachberuflichen Leben, oft ein Gefühl von Nutzlosigkeit und Bedeutungslosigkeit. Nach dem eigenen Ausscheiden geht zudem der Arbeitsalltag im Unternehmen wie gewohnt weiter, und in der Regel will und braucht der Nachfolger auch keinen Rat vom alten Chef. Die bittere Erkenntnis: Jeder Mensch ist ersetzbar – in seiner Funktion!

Zu Hause angekommen, wartet nun die Ehefrau, die seit 30 Jahren die familiären Angelegenheiten und den Haushalt fest im Griff hat. Zudem pflegte sie stets den Freundeskreis und ist heute bestens vernetzt. Ist die Frau selbst noch berufstätig, verschärft sich die Situation mit dem Mann plötzlich zuhause! Für viele Frauen ist der berufliche Ausstieg des Partners aus zwei Gründen von Sorge und Anspannung erfüllt: Zum einen könnten langjährig gehegte Hoffnungen auf mehr Gemeinsamkeit nun zwar real gelebt werden – es muss aber auch der ‚Beweis’ erbracht werden, dass dies so – wie einst erhofft – auch funktioniert. Zum anderen mischt sich der Partner plötzlich in die bestehende häusliche Ordnung ein – Chaos scheint vorprogrammiert, und das mit ungewissem Ausgang!

Damit ein solcher Fall nicht eintritt, sondern der berufliche Ausstieg zum Erfolg wird, ist es entscheidend, sich frühzeitig Gedanken zu machen, welche Ausrichtung das nachberufliche Leben haben soll und wie geplant werden muss, damit ein selbstbestimmtes Leben gelebt werden kann. Dabei ist es zwingend notwendig, den Lebens-/Ehepartner bei der Vorbereitung mit einzubeziehen.

Bitte beeil Dich

Heute ist die letzte Chance Mario’s Kurs Facebook Lead Formel zum Einführungspreis von nur 47€, statt 197€ zu erwerben, mit allen Boni.

Facebook Lead Formel jetzt holen und damit Geld verdienen

Mario’s Kurs FacebookLeadFormel zum Einführungspreis

Entscheide Dich schnell und sichere Dir die FacebookLeadFormel inkl. der zwei Case-Studys von ihm:

Eine davon hat weit über 18k Umsatz erreicht… die zweite zeigt, wie ich einem Fotografen Leads generiere: Klicke hier Morgen schon wirst Du diesen Kurs in diesem Umfang, zu diesem Preis nicht mehr erwerben können.

Facebook Lead Formel jetzt holen

Sei so lieb – und triff bitte jetzt sofort Deine Entscheidung.

Möchtest Du bereits ab morgen mehr Leads, Kunden und Umsatz generieren?

Mein Coachingteilnehmer Ben hat für sein Gitarrenbusiness alles 1:1 umgesetzt.

Bereits 40 Leads am ersten Tag und wir haben noch nichts optimiert ?

>